Praxis Dr. Michael Just

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

Herzlich willkommen, liebe Besucherin und  lieber Besucher!

Es freut mich sehr, dass Sie sich über meine kieferorthopädische Praxis im Ärztehaus am Nordbad in Schwabing informieren möchten. Als erfahrener Fachzahnarzt für Kieferorthopädie behandele ich Kleinkinder, Kinder und Jugendliche sowie Erwachsene mit dem gesamten Spektrum der modernen Kieferorthopädie. Bitte wenden Sie sich gerne jederzeit an mich, wenn Sie individuelle Fragen klären möchten. Ich bin für Sie da und freue mich auf Ihren Besuch in meiner Praxis.

BEHANDLUNGSSCHWERPUNKTE

Ich freue mich, Ihnen auf dieser Seite meine Behandlungs-Philosophie vorstellen zu können. Die Behandlungsmittel und die Behandlungstechniken werde ich Ihnen in unserem ersten persönlichen Gespräch genauer erläutern.

Ich freue mich, Ihnen auf dieser Seite meine Behandlungs-Philosophie vorstellen zu können. Die Behandlungsmittel und die Behandlungstechniken werde ich Ihnen in unserem ersten persönlichen Gespräch genauer erläutern.

Kinder

Besonderen Wert lege ich auf die Behandlung unserer kleinen, zuweilen etwas ängstlichen Patienten. In diesen Fällen ist es wichtig, den Kindern die Scheu zu nehmen, indem man behutsam mit ihnen spricht und ihnen alle Handgriffe ausführlich erklärt. Es ist mir sehr wichtig, mit Ihrer elterlichen Unterstützung ein vertrauensvolles Verhältnis zu Ihrem Kind zu entwickeln.

Jugendliche

Bei der Behandlung von Jugendlichen kommt es mir darauf an, schnell und zügig durchzubehandeln. Während des Wachstums können kieferorthopädische Maßnahmen gut durchgeführt werden. Jugendliche sind in ihrer Entwicklung vielen Belastungen ausgesetzt. Hier sollte man feinfühlig auf ihre Bedürfnisse  eingehen und die Behandlungszeit nicht unnötig ausdehnen.

Erwachsene

Die Behandlung Erwachsener erfordert große Erfahrung des Kieferorthopäden. Denn im Gegensatz zum Kiefer der Heranwachsenden ist das Wachstum beim Erwachsenen abgeschlossen. Die Behandlung ist bis ins hohe Alter möglich. Für Ihre Wünsche und Vorstellungen gibt es diverse Behandlungsmethoden, die ich Ihnen gern im persönlichen Gespräch erläutern werde.

Herausnehmbare Spangen

Herausnehmbare Spangen werden immer dann eingesetzt, wenn der Zahnwechsel noch nicht abgeschlossen ist oder eine Biss-Umstellung erfolgen soll. Es gibt Spangen, die nur in einem der beiden Kiefer wirken. Und es gibt Spangen, die lose im Mund liegen und mit der Zeit die Position der Kiefer zueinander einstellen. Eine herausnehmbare Spange wird in der Regel nachmittags und nachts getragen. Der Erfolg, der mit diesen Spangen erzielt werden kann ist allerdings stark davon abhängig, wie lange und wie regelmäßig die Spange getragen wird.

Festsitzende Spangen

Zähne stehen nicht immer gerade und müssen darum erst in die optimale Position bewegt werden. Im Gegensatz zur herausnehmbaren Konstruktion ist die festsitzende Spange in der Lage, den Zahn in alle drei Dimensionen zu bewegen. Für die Dauer dieser Behandlung wird die sogenannte Multibracket-Apparatur eingesetzt. Sie bleibt je nach Bedarf ein bis zwei Jahre im Mund. Die festsitzende Apparatur hat den Vorteil, dass sie 24 Stunden im Mund wirkt. Ganz wichtig während des Tragens einer festsitzenden Zahnspange ist die tägliche Mundhygiene.

Aligner

Die Aligner-Behandlung (engl.: to align = ausrichten) ist eine Technik, bei der die Zahnstellung mit durchsichtigen Schienen korrigiert wird. Aligner haben den großen Vorteil, dass der Patient sie selbst einsetzen und herausnehmen kann. Das erleichtert die Zahnpflege. Die Spange ist nahezu unsichtbar und stört auch nicht beim Sprechen. Sie wird nur zum Essen und Reinigen herausgenommen. Die Aligner-Schienen werden alle zwei Wochen gewechselt und durch neue ersetzt. Eine Aligner-Behandlung dauert erfahrungsgemäß zwischen vier Wochen und vier Monaten.

Kombi-Behandlung

Im Erwachsenenalter ist es manchmal nicht mehr möglich, eine optimale Biss-Einstellung nur mithilfe einer Zahnspange zu erreichen, da kein Wachstum mehr vorhanden ist. Typische Probleme sind zum Beispiel eine Fehlstellung des Unterkiefers im Verhältnis zum Oberkiefer. Häufig ist auch eine Unterentwicklung des Oberkiefers die Ursache für Beschwerden in den Kiefergelenken. Solche Fehlentwicklungen können oft nur in einer Kombination aus  kieferorthopädischer und  kieferchirurgischer Therapie durchgeführt werden.

DIGITALES PANORAMA-RÖNTGENGERÄT

Digitales Röntgengerät

Das digitale Panorama – und Fernröntgengerät  PAX-i SC in unserer Praxis hat zwei große Vorteile gegenüber der klassischen Analogtechnik: Die Bildqualität  ist hervorragend und die Strahlenbelastung wird um bis zu 90 Prozent reduziert. So entspricht die Strahlenbelastung durch zwei digitale Röntgenbilder in etwa der Menge an kosmischer Strahlung, der man auf dem kurzen Flug von München nach Hamburg ausgesetzt ist. Die Strahlenbelastung ist damit um ein Vielfaches geringer als die eines herkömmlichen Röntgengerätes.

SOS NOTFALLNUMMER

+49 (0)157 749 396 64

Unsere SOS-Notfallnummer außerhalb der
Sprechzeiten  ist die +49 (0) 157 749 396 64.

Sollten Sie oder Ihr Kind außerhalb der üblichen Sprechzeiten Probleme oder gar Schmerzen haben, sind wir für Sie auch am Wochenende telefonisch erreichbar.

Ein Notfall besteht zum Beispiel dann, wenn Drahtenden der festen Spange in die Wange stechen. Bitte rufen Sie auch an, wenn sich mehr als drei Brackets gelöst haben sollten.

In allen anderen Fällen – wie zum Beispiel Druckstellen, Spangenbruch oder Spangenverlust,- melden Sie sich am nächsten Werktag unter der bekannten Praxis-Nummer. Sie bekommen dann zeitnah einen SOS-Termin. Bis dahin können Sie sich im Falle von Druckstellen bei der festen Spange mit dem Schutzwachs behelfen, das Sie von uns bekommen haben.

DR. MICHAEL JUST

Ich möchte mich Ihnen kurz vorstellen. Mein Name ist Dr. Michael Just. Nach dem Abitur habe ich mein Zahnmedizinstudium an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz aufgenommen und auch dort abgeschlossen. Im gleichen Jahr habe ich promoviert. Die anschließende Weiterbildung zum Fachzahnarzt für Kieferorthopädie absolvierte ich in Mainz und in Kempten (Allgäu). Meine Berechtigung für die Gebietsbezeichnung Kieferorthopäde verlieh mir die Bayerische Landeszahnärztekammer. Nach meiner Praxisgründung in Koblenz war ich viele Jahre um das Wohl meiner meist kleinen Patienten bemüht. Dort habe ich auch zahnärztliche Kollegen zu Kieferorthopäden weitergebildet. Auch war ich viele Jahre für die Krankenkassen als Gutachter für Kieferorthopädie tätig. Es folgten diverse Studien- und Fortbildungsaufenthalte unter anderem in den USA, West-Australien, Südfrankreich, Italien und Österreich.

Seit November 2017 bin ich nun Neu-Münchner und heiße meine kleinen und großen Patienten in meiner neu gegründeten Praxis in Schwabing herzlich willkommen.

ANFAHRT/KONTAKT